Patienteninformation

Sehr geehrte Patientin,  sehr geehrter Patient!

Patientenannahme bei akuten Erkrankungen

Bei akuter Erkrankung suchen Sie bitte unsere Praxis zu den Zeiten der Akutsprechstunde auf. In unserem Rezeptionsbereich befindet sich ein Kästchen mit blauen Nummernkärtchen. Entnehmen Sie sich bitte eines und nehmen im Wartezimmer Platz! Unsere Schwestern rufen dann in der Reihenfolge der Kärtchen auf. Akute Erkrankungen lassen sich nicht planen, so dass sich Wartezeiten ergeben können.

Patientenannahme bei vereinbarten Terminen

Auf dem Tresen unserer Rezeption steht ein weißes Einwurfkästchen. Dort legen Sie bitte Ihre Krankenkassen-Chipkarte hinein, wenn Sie zu einem Termin erscheinen. Unsere Schwestern bitten Sie dann in das jeweils freie Sprechzimmer. Wir bemühen uns um die Einhaltung der Bestellzeiten.

Bescheinigungen im Bonusheft

Bei Vorsorge-Untersuchungen wie Check-up 35, Impfungen usw. sollten Sie Ihr Bonusheft der Krankenkasse dabei haben. Die Reglungen der Krankenkassen besagen, dass ein Stempel-Eintrag im Quartal der Untersuchung erfolgen muss. Eintragungen im Bonusheft in einem nachfolgenden Quartal sind kostenpflichtig. Bitte beachten Sie das zu Ihrem eigenen Nutzen!

„aut idem“ – das Kreuz auf Ihrem Rezept

Die Krankenkassen haben eine Medikamentenliste festgelegt (Stichwort: Rabattvertrags-Arzneimittel). Nach dieser Liste werden Arzneimittel verabreicht.

Nur in medizinischen Ausnahmefällen darf die Ärztin eine davon abweichende Verordnung treffen. In diesem Fall wird auf dem Rezept das Feld „aut-idem“ angekreuzt. Der Patient erhält dann in der Apotheke genau das verordnete Medikament.

Die Entscheidung, wann ein aut-idem-Kreuz gesetzt wird, darf die Ärztin ausschließlich nach medizinischen Kriterien treffen.

Eine Befundmappe – ist doch manchmal hilfreich…..

Für Fachärzte und Krankenhausärzte ist es vielfach hilfreich aktuelle Befunde mit Vorbefunden vergleichen zu können.                                                Auf Wunsch stellen wir Ihnen deswegen gern Ihre letzten wichtigen Befunde, wie zum Beispiel:  

EKG, Laborwerte, Facharzt- und Krankenhausberichte etc., in einer Befundmappe zusammen.                                                                                      Die Befundmappe bewahren Sie griffbereit zu Hause auf und haben diese somit für Arztbesuche oder für plötzliche Krankheitsfälle jederzeit zur Hand. Jeder weiterbehandelnde Arzt erhält hierdurch, auch in Notfällen, im Urlaub, an Wochenenden und Vertretungsfällen, rasch eine Möglichkeit zur umfassenden Information über Ihre Krankheitsgeschichte.

Diese Kosten werden nicht von Ihrer Krankenkasse getragen. Daher erlauben wir uns für den Schnellhefter  1 Euro + zusätzlich je Kopie 0,50 Euro zu berechnen.

Bitte sprechen Sie uns einfach an.